Das Weingut

DIE LIEBE ZUR NATUR UND WEIN........

 

Unsere Philosophie

Gute Weine lassen sich nur mit und nicht gegen die Natur produzieren. Aus dieser Überzeugung heraus bewirtschaften wir unsere Weinberge so natürlich wie möglich.

 

Seit dem Jahr 2013 sind wir Mitglied bei Bioland und arbeiten gemäß ihren Richtlinien. 

Wir verzichten auf den Einsatz chemisch-synthetischer Spritz- und Düngemittel. Eine artenreiche Begrünung fördert die Ansiedlung von Nützlingen und stärkt die Abwehrkräfte der Rebe.

 

Die hohe Anfälligkeit der europäischen Weinreben gegen Pilzkrankheiten machen jedoch Spritzungen unumgänglich. Neben Schwefel und Kupfer werden hier Backpulver und Fenchelöl eingesetzt, um die Reben zu schützen.

Sebastian Huter

 

 

Das ökologische Prinzip der ganzheitlichen Betrachtungen und geschlossener Kreisläufe ist für uns eine Grundeinstellung. Sie umfasst alle Lebens- und Arbeitsbereiche. Wir lieben unsere Heimat, freuen uns über die Vielfalt der Natur und schauen vertrauensvoll in die Zukunft. Die Ansprüche der Natur und des Menschen beziehen wir mit ein. Wir tun dies nicht aus einer abgehobenen Ideologie heraus sondern es ist eine logische Konsequenz aus dem Qualitätsanspruch, der die Gesundheit von Pflanze, Tier und Mensch im Focus hat. Es braucht keine Poesie um den ökologischen Weinbau zu beschreiben. Jeder will im Grunde das Richtige und Beste tun, nur viele trauen sich nicht. Wir wagen es, als Partner der Natur uns ihrer Kräfte anzuvertrauen und beziehen den Faktor Zeit als Verbündeten mit ein, - denn in der Ruhe liegt die Kraft. Mit dieser Einstellung haben wir bereits tolle Ergebnisse, sprich, hervorragende Weine erzielt – dies bestärkt uns in unserem Denken und Tun.

 

DE-ÖKO-006

Deutsche Landwirtschaft